Worum geht es?

Die Studie “Zukunftsreport – Reisemobile 2030+” von Prof. Dr. Josef Fischer, die gemeinsam mit dem Deutschen Caravaning Institut (D.C.I.) erstellt wurde, befasst sich mit den Zukunftsaussichten der Reisemobil-Branche bis in das Jahr 2030 und darüber hinaus.

In den letzten Jahren hat es keinerlei vergleichbare Projekte gegeben, welche die Branche gründlich und wissenschaftlich fundiert analysieren und sich Gedanken um die Zukunft des Reisemobilumfeldes machen. Daher kann die Studie ein grundsätzlich bestehendes Bedürfnis nach validen, belastbaren Aussagen befriedigen.

Titelblatt der neuen Zukunftsstudie Reisemobile2030+ (Foto: Fischer/DCI)
Titelblatt der neuen Zukunftsstudie Reisemobile2030+ (Foto: Fischer/DCI)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist das Besondere an der Studie?

Die Besonderheit und der spezielle Mehrwert der Studie liegt in der analytisch entwickelten, mit Expertenwissen fundierten Gesamtschau des im Zeitraum 2030 zu erwartenden Reisemobilumfeldes. Die Verdichtung auf drei in sich schlüssige Zukunftsbilder (Szenarien) macht die Studie zu einem praktikablen Planungswerkzeug. Verzerrungen der Wahrnehmung durch Tagesaktualitäten werden weitgehend ausgeblendet. Neben der Expertise erfahrener Brancheninsider, greift die Studie auch auf fundierte, seriöse Sekundärquellen und Untersuchungen zu Spezialthemen zurück. Dadurch entstehen realistische Entwürfe, die wissenschaftlich fundiert abgesichert werden.

 

Was können Unternehmen damit anfangen?

Zunächst können Unternehmen ihre eigenen Zukunftsvorstellungen mit den Szenarien abgleichen, auf einen längerfristigen Horizont erweitern und in dieser Diskussion Klarheit in die internen Meinungsbilder bringen.

Unternehmen mit bereits detaillierter Langfristplanung können mit den Szenarien einen „strategischen Stresstest“ durchführen und dabei erkennen, wie gut das Unternehmen auf denkbare alternative Zukunftsvarianten vorbereitet ist, beziehungsweise welche Änderungen am Geschäftsmodell, an den Investitionsschwerpunkten, oder am Markt- und Kundenverhalten vorgenommen werden sollten.

 

Wann ist die Studie verfügbar?

Die Studie wird ab Ende 2019 freigegeben.

Für direkte Anfragen rund um die Studie erreichen Sie Thomas Schmies unter der Mobil-Nummer: 01 76 – 444 10 888 oder per Mail thomas.schmies@caravaning-institut.de .

Urheber der Studie: Prof. Dr. Fischer und Deutsches Caravaning Institut (D.C.I.).

Weitere Informationen www.reisemobile2030.de und www.caravaning-institut.de


Den Bericht mit anderen teilen: